Startseite - Spenden
Inhalt » Unsere Projekte » 2005 » Seminar Zukunft gestalten


„Zukunft gestalten“

Nach dem Holocaust in Europa und dem Völkermord in Rwanda

Seminar 28.07 – 10.08.2005

Im ersten Teil des Seminars vom 28. Juli bis 31. Juli 2005 wurden Moderations- und Darstellungstechniken für Vorträge und Methoden zur Bewertung der Kompetenzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer vermittelt.

Der zweite Teil (31. Juli bis 10. August 2005) „Zukunft gestalten: Nach dem Holocaust in Europa und dem Völkermord in Rwanda“ bot Gelegenheit, die im Moderationsseminar erlernten Fähigkeiten in die Praxis umzusetzen.

Ziel des Seminars war es, mehr über den Holocaust, das Leben der jüdischen Bevölkerung in Europa vor und während des Holocausts zu lernen. Weiterhin waren die Vernichtung der jüdischen Bevölkerung, Formen des Erinnerns und Gedenkens sowie Methoden der Förderung von Dialog und Frieden Themen.

Ein abwechslungsreiches Programm wurde organisiert:

  • Spurensuche: Besuch der Synagoge und des jüdischen Friedhofs in Roth (Weimar, Hessen) mit Gabriele Schmitt; ein Interview mit der Überlebenden des Holocaust, Trudi Meyer, geb. Löwenstein, die in Fronhausen geboren ist und während des Zweiten Weltkrieges in das Ghetto in Riga (Litauen) deportiert wurde, 1945 mit ihrer Schwester nach Fronhausen zurückkehrte und 1946 in die USA emigrierte. Die Teilnehmenden des Seminars haben ihr am Ende einen Brief und Fotos geschickt, über die sie sich sehr gefreut hat. So lassen sich geglaubte Vergangenheit und Gegenwart verbinden. Ihre Schwester Jenny ist im Februar 2006 gestorben.

 
Zur Dokumentation in deutsch und französisch


Alle Themen wurden inhaltlich und organisatorisch von den Teilnehmenden des Seminars vorbereitet und mit PowerPoint-Präsentationen visualisiert:

Somit konnten die inhaltlichen Diskussionen vertiefter geführt werden.

Abends gab es Gespräche zur Situation und Zukunftsperspektiven von jungen Menschen in Rwanda, angeregt durch den Film eines Mitglieds von Imbuto, Pierrot Raschdorff, zu „10 Jahre Genozid in Rwanda – Leben und Interviews mit Jugendlichen“.



Impressum / Intranet